Die Möglichkeit, ein Schloss mit einem Dietrich zu knacken, gibt wirklich einen Kick, wenn man kann. Es ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis. Du hast es mit einem gigantischen alten System zu tun, das das Ergebnis einer jahrhundertelangen Evolution ist. Wenn du in der Lage bist, das zu schlagen, gibt es dir wirklich einen Kick! 

 

 

Zuerst um Erlaubnis bitten

Es versteht sich von selbst, dass Sie nur Ihre eigenen Schlösser knacken dürfen. Das Öffnen von Schlössern anderer Personen mit Lockpicking ist strengstens verboten. Der Besitz eines Lockpick-Sets ist legal, deshalb können Sie es auch in Webshops wie lockpickingsets.de bestellen.

Aber Sie müssen bedenken, dass nicht jeder Agent so verständnisvoll sein wird. Das ist natürlich logisch, denn es ist natürlich nicht ganz unschuldig. Es ist wirklich möglich, ein Schloss mit einem Dietrich aufzubrechen. Und das weiß auch die Polizei. Damit du einmal in der Nacht ausgehen kannst oder so. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Dietrich-Set nicht mit sich führen. Das kann schief gehen und auf sehr misstrauisch stoßen. Ich tue dies eigentlich, weil ich ein spezielles Schloss-Set in meiner Brieftasche dabei habe, das sehr klein und leicht ist. Ich trage das für Notfallsituationen bei mir. Aber ich bin mir immer bewusst, dass dies für einige Leute sehr seltsam erscheinen kann.

Lockpicking braucht Zeit und Energie.

Gut gesicherte Schlösser mit einem lockpicking set zu öffnen, geht einher mit viel Erfahrung. Selbst erfahrene Lockpicker können das Schloss mit ihrem umfangreichen Lockpick-Set nicht in wenigen Sekunden öffnen. Ein gut gesichertes Schloss hat immer mindestens 5 Stifte. Es ist schwierig, diese Pins zu zwingen. Dies liegt daran, dass jeder Bolzen eine andere Höhe im Schloss hat. Deshalb befinden sich auf jedem Schlüssel gezahnte Punkte mit unterschiedlichen Höhen.