Datensicherung ist wichtiger als jemals zuvor. Egal ob für den privaten Haushalt oder für das Unternehmen. In diesem Artikel erhaltet ihr 3- Tipps wie ihr am besten eure Daten sichert.
Warum Datensicherung?

Es passiert schneller, als man denkt und schon macht die Software Probleme,ein Hardwaredefekt tritt oder ein Trojaner schleicht sich ins System ein und verursacht Probleme. Man kann Daten somit sehr schnell verlieren. Unter Umständen können diese Daten einen hohen persönlichen oder monetären Wert haben.

1. Mehrere Backups
Mehrere Backups sind immer besser als ein Backup. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man sich unbedingt mehrere Backups anlegen. Besonders gut ist es, wenn auch ein Backup gar nicht in der Firma oder im Haushalt gelagert wird. Auch eine Cloud wie Cloud Backup Schweiz kann die Daten dezentral absichern. Die Speicherkosten sind da je nach Datenmenge noch überschaubar.

Die meisten Backups werden in Haushalten immer noch auf externen Festplatten gemacht, aber auch DVDs, CDs oder auch USB-Sticks werden als Medium genutzt. Man sollte immer auf die Qualität des Mediums achten und zu Markenprodukten greifen.

2. Datensicherung kontrollieren
Backups sind schön und gut, sollten aber hin und wieder doch kontrolliert werden. Eine regelmäßige Überprüfung ist sehr ratsam.

3. Anderen Ort für die Rücksicherung
Sind die Daten einmal verloren, kann man die Daten mit Hilfe von einem Backup wiederherstellen. Im Idealfall sollten man aber nicht den alten Speicherort wieder verwenden, sondern ein anderes Medium nutzen.