Der Bollerwagen ist ein Muss für jeden Haushalt, der Entlastung braucht und sucht. Der praktische Packesel zum Ziehen ist im Grunde ein Handwagen mit einer Wanne als Ladefläche. An einer Deichsel werden die Transportmittel tatkräftig mit einer Hand oder beiden Händen gezogen, während die vier Räder die Last von A nach B schaffen. Der klassische Bollerwagen kommt fast überall zum Einsatz, wo es um den Transport diverser Gegenstände geht. Besonders oft für Einkäufe verwendet der jeweilige Besitzer seinen Bollerwagen, wenn gerade kein Auto zur Hand ist und die Wohnung oder das Haus fußläufig zu erreichen sind. Auch ältere Personen können von dem Kauf eines solchen Gefährtes profitieren. Der Bollerwagen ist damit die ideale „zweite Hand“ , die ein Einzelhaushalt nicht hat.

Was Sie über das Bollerwagen kaufen wissen müssen

Der Kühlschrank ist leer. Es ist Zeit für den monatlichen Großeinkauf. Ein Auto ist nicht zur Hand. Dafür aber der Bollerwagen, der sich als faltbare Version, ideal in die noch freie Ecke der Wohnung stellen lässt. Haushalte mit ausreichend Räumlichkeiten brauchen diesen sogar einfach nur im eigenen Hausflur abzustellen. Die Einkaufstour geht los und ist im Handumdrehen und ohne viel Zeitaufwand gemeistert. Was entfällt: mühseliges Umpacken in zahlreiche Einkaufstüten.

Steht ein Ausflug mit der Familie oder den Freunden an, erweist sich der praktische Bollerwagen als idealer Reisebegleiter. Vor dem Erwerb sollten sich die Käufer jedoch über die möglichen Einsatzorte Gedanken machen. Wenn der kleine Transportwagen beim Picknick eine Rolle spielt, müssen die Räder auch über eine Wiese fahren können. Selbiges gilt für Waldwege oder andere unebene Untergründe. Hierzu gibt es unterschiedliche Bollerwagen, die diese Kriterien erfüllen. Große Räder mit einer Bereifung von 10“ bis 12“ hingegen sorgen als Luftreifen für mehr Ruhe beim fahren. Kindern bietet das ein komfortables Fahrerlebnis.

Das richtige Modell wählen

Ob es sich nun um einen Bollerwagen aus Holz, Stoff oder Metall handelt – nicht nur Menschen und Gegenstände lassen sich transportieren, sondern auch Tiere. Ist die Ladefläche groß genug, kann der Tierhalter auch die Transportbox für Katzen oder Hunde in die Handwagen-Wanne stellen.


Mit dem richtigen Bollerwagen macht das Reisen noch mehr Spaß

Anhand der aufgeführten Einsatzmöglichkeiten kann der Interessent leicht die Vielseitigkeit des Bollerwagens erkennen. Er ist eben nicht nur für Haushalte mit mehreren Personen geeignet, sondern zahlt sich auch in Single-Haushalten aus.

Welche Fähigkeiten der Bollerwagen in diesem Zusammenhang mitbringen muss, hängt von dem Einsatzzweck ab. Kleine Räder aus hartem Kunststoff machen den kleinen Transportwagen zu einer Rappelkiste. Große, luftbereifte Räder dagegen dämpfen beim Fahren besser und erhöhen den Komfort, wenn der Transport von Kindern in Frage kommt.

Soll der Bollerwagen auch im Auto seinen Platz finden, ist ein faltbarer Bollerwagen Kinder zu empfehlen. Der klassische Handwagen aus Holz ist dafür zu sperrig, auch wenn das hölzerne Material schöner aussehen mag. Als faltbare Version kann der Bollerwagen dann auch auf Ausflügen oder in den Urlaub mitgenommen werden.

Fazit: Einen Bollerwagen kaufen lohnt sich

Es ist besonders wichtig das richtige Modell zu wählen. Soll der Bollerwagen vornehmlich für Urlaube und Ausflüge eingesetzt werden, braucht dieser geeignete Radfertigkeiten. Besonders der Strand bildet das Ziel vieler Urlauber mit Kindern. Der Käufer sollte die Wahl beim Kauf auf ein Modell fallen lassen, das auch im Sand gut fahren kann. Asphaltierte Straßen hingegen sind für die meisten Handwagen in der Regel gar kein Problem. Wenn Kinder transportiert werden, ist auch an das nötige Zubehör zu denken. Eine fehlende Überdachung kann sich an regnerischen Tagen als Nachteil erweisen. Der Interessent sollte beim Kauf daher auch einen Blick auf mögliche Extras werfen.