Für einen Mann, der sich für das Oktoberfest in München kleidet, gibt es nicht so viele Accessoire-Optionen wie für die Frauen, aber es gibt trotzdem ein paar gute. Ähnlich wie Sie Ihren Alpenhut mit Anstecknadeln oder Federn schmücken, können Sie mit einer Charivari-Kette etwas Flair auf Ihre Lederhosen bringen.

Eine dekorative Charivari-Kette ist oft mit hängenden Zinnmünzen und manchmal mit Stücken aus Hirschgeweih oder anderen jagdlichen Elementen gefüllt. Traditionell sind diese Ketten eine Art Familienerbstück, das man zum 21. Geburtstag von seiner Frau bekommt oder vom Vater nach dessen Tod vererbt bekommt. Sie können das Charivari entweder am Schoß Ihrer Lederhose, an den Brustgurten oder an der Außenseite Ihrer Weste befestigen, wenn Sie eine solche tragen. Wenn die Kette mit einer Taschenuhr verbunden ist, heißt sie eigentlich Mieder statt Charivari, was das Online-Shopping verwirrend machen kann.

Andere männliche Accessoires, die Sie tragen können, sind eine beschriftete Wiesn-Klammer-Wäscheklammer (oben im Frauenteil ausführlich beschrieben), eine stattliche Gürtelschnalle, ein kurzes Halstuch oder eine Taschentuch-Krawatte (Nickituch). Diese Taschentuch-Krawatten sind sehr einfach, da sie im Grunde nur ein Bandana sind, das locker in einem Doppelknoten mit der Knotenseite nach vorne gebunden wird. Lange Einstecktücher wurden früher eher um den Hals getragen, wenn ein Mann Tabak kaute oder Schnupftabak nahm, aber heute sieht man eher ein kleines Einstecktuch als Einstecktuch an einer Oktoberfestweste.

Obwohl Armbänder und Armbanduhren nicht zur traditionellen bayerischen Garderobe gehören und zu Lederhosen unpassend aussehen können, sind sie völlig in Ordnung zu tragen.

Finden Sie Ihre Trachtenmode bei Trachdition in Sulzfeld.